Printmedien zur Kampagne 2014 als PDF zum Download

Abschlussbericht

Abschluccbericht Erswählerkampagne

Erstwählerkampagne „Wählen ab 16“ zur Kommunalwahl in Baden-Württemberg am 25. Mai 2014

Die Erstwählerkampagne war ein Erfolg, denn sie vernetzte staatliche und zivilgesellschaftliche Institutionen und Organisationen, trug zur Anregung lokaler Bündnisse bei und dient so nachhaltig als Anstoß für weiterführende kommunale Aktivitäten.

Im Rahmen der Kampagne sollten möglichst viele Erst- und Jungwähler*innen über ihr Wahlrecht und die Grundlagen der Kommunalpolitik informiert und motiviert werden, dieses Wahlrecht auch auszuüben. Durch die Verknüpfung von schulischen und außerschulischen Bildungsträgern auf der kommunalen Ebene sollte neben der Flächenwirkung auch eine möglichst große Nachhaltigkeit bei der Vermittlung politischer Kompetenz und der Stärkung der Eigenaktivität vor Ort erreicht werden.

Download Abschlussbericht

In Zukunft mit UNS!

Qualifizierung Jugendlicher in Beteiligungsprozessen

Das Qualifizierungsprojekt „In Zukunft mit UNS!“ ist Teil des Programms „Bürgerbeteiligung und Zivilgesellschaft“.

Es ist im Bereich Bildung der Baden-Württemberg Stiftung angesiedelt. Ziel des Projekts ist es, Jugendliche in Baden-Württemberg zu motivieren und zu qualifizieren, sich aktiv und selbstbewusst für ihre Belange in den Städten, Gemeinden und Kreisen des Landes einzusetzen. Auch nach den Kommunalwahlen wird sich das Projekt mit nachhaltig wirkenden Angeboten für mehr Jugendbeteiligung in den Kommunen einsetzen.

Mit den vorliegenden Schulungsunterlagen erhalten Sie ein sehr detailliertes Kompendium an Basiswissen Argumentationshilfen, Methoden und Instrumenten der Beteiligung. Es soll Sie bei Ihren Bildungs- und
Qualifizierungsveranstaltungen unterstützen. Mit den Unterlagen können Sie bei den sogenannten „Aktionstagen“ gemeinsam mit den Jugendlichen vor Ort in den einzelnen Kommunen unterschiedliche Formen der Beteiligung ausprobieren und erfolgreich umsetzen.

Download

Planspiel: Du hast die Wahl in Wahlingen

Ein Planspiel zur Kommunalpolitik

Das Planspiel setzt an einem grundlegenden Thema der politischen Bildung an: dem „Erlernen“ von Demokratie mit ihren Prozessen, Institutionen und Regeln und damit an der Befähigung der Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme am politischen Leben und zu mündigen Entscheidungen. Die Teilnehmer*nnen tauchen am Beispiel des fiktiven, ca. 8000 Einwohner zählenden Städtchens Wahlingen in die Kommunalpolitik ein und erleben hautnah Interessenkonflikte und die rechtlichen und politischen Spielregeln, nach denen sie ausgetragen werden.

Spiel mit Rollenkarten, Stimmzetteln, Schildern und Infomaterial.

Download

Bestellen über den LpB-Online-Shop

Kommunale Jugendbeteiligung

Studie zur kommunalen Jugendbeteiligung in Baden-Württemberg 2015

Bürgerbeteiligung ist ein erklärtes Ziel der Landesregierung in Baden-Württemberg. Bereits heute ist die Beteiligungslandschaft vielfältig und dynamisch, auch im Jugendbereich. Allerdings ist sie bislang nur wenig erfasst. Die vorliegende Studie zur kommunalen  Jugendbeteiligung  in  Baden-Württemberg wurde im Zeitraum von April 2015 bis Oktober 2015 in der 2. Auflage durchgeführt.

Download

Jugendgemeinde-WAS?

Jugendgemeinde-WAS?

Leitfaden für Jugendgemeinderäte in Baden-Württemberg

Wer einen Jugendgemeinderat gründen will oder Anregungen für einen bestehenden Jugendgemeinderat sucht, findet hier Grundlageninformationen, Tipps und Erfahrungsberichte. Von der Wahl eines Jugendgemeinderats über die Erstellung einer Geschäftsordnung bis hin zum Projektmanagement – der Leitfaden thematisiert alles Wichtige rund um die politische Beteiligung im Jugendgemeinderat.
Der Leitfaden versteht sich als Ratgeber und Orientierungsangebot. Er richtet sich an Kommunen, an die Betreuenden von Jugendgemeinderäten, an die Jugendlichen selbst und an alle, die sich für diese Form der politischen Beteiligung interessieren.

Download
Bestellen über den LpB-Online-Shop

Unterrichtsmaterial zur Einführung in die Kommunalpolitik

Die Unterrichtseinheit kann ab der 8. Klasse an Gymnasien und Realschulen durchgeführt werden. Kooperationsprojekt der Stadt Freiburg und der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Außenstelle Freiburg.

Download

Nach oben

 

Nutzung von Informationsmaterial der Landeszentrale

 

Informationsmaterial der Landeszentrale darf von Parteien, Wählervereinigungen, Mandatsträger*innen und Wahlbewerber*innen sowie sie bei der Wahl unterstützenden Organisationen oder Gruppen nur zur Information der eigenen Mitglieder, jedoch nicht an Dritte, verteilt werden. Missbräuchlich ist insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen, an Informationsständen der Parteien und Wählervereinigungen sowie das Einlegen, Aufdrucken oder Aufkleben parteipolitischer Informationen oder Werbemittel.

 
 
 
 
 

Angebotskatalog

 
Angebots-Katalog: Erstwählerkampagne

Angebote und Materialien zur Erstwählerkampagne
Bestellen / Download